Drücke „Enter”, um zum Inhalt zu springen.

Auswandern in die Philippinen als Familie

MalgorsTV 2

Willkommen in meinem neuen Blog Auswandern auf die Philippinen als Familie und Leben im Paradies. 

Auf der suche im Internet bin ich auf viele Webseiten gestoßen die sehr viele Informationen über die Philippinen beinhalten doch leider nicht immer aktuell sind.

Erstmal zu meiner Person, mein Name ist MalgorsTV ( Philipp ) 33 Jahre verheiratet mit einer Philippina 29 Jahre und zwei kleinen Kindern eines 3 und einer 6 Jahre.
Mein Beruf ist Freiberuflicher Informatiker.
Wir haben schon lange mit dem Gedanken gespielt auf die Philippinen zu ziehen und zwar nach Mindanao in der nähe von Davao City. Doch wie machen wir es am besten mit zwei kleinen Kindern, wenig Geld und das eines der Kinder bald in die Grundschule kommt ? Für alle diese Probleme gibt es einfach keine Hilfe im Internet, da die meisten halt Rentner sind und auch keine Kinder haben. Also ein Plan musste her.

Unser Plan:

  1. Onlinebusiness aufbauen um Monatlich abgesichert zu sein.
  2. Wohnung oder Haus besorgen in den Philippinen Kosten berechnen ( am besten dort wo auch die Familie der Ehefrau lebt.) ( Hat viele vorteile )
  3. Alte Wohnung Auflösen
  4. Flüge buchen für seine Ehefrau und Kinder.
  5. Kündigen von Verträgen und versenden von Balikbayan Boxen.
  6. Glückliches Leben im Paradies.

Punkt 1: Onlinebusiness

Im Jahre 2018 startete ich mit meinem Bruder die E-Commerce Firma Hornickel-International und starteten mit Import und Export in der ganzen Welt. Am Anfang hatten wir nur einen Onlineshop mit Importgütern aus Asien, diese Firma läuft bis heute extrem gut ( Onlineshop GamingOnAir.de ) das wir weitere Onlineshops für immer andere Themen eröffneten damit wir eine noch größere Produktpalette abdecken konnten. Ende 2018 im November entschieden meine Frau und ich das wir nun das Auswandern in die Philippinen starten wollen.

Punkt 2: Wohnung und Kosten

Eine Wohnung war schnell gefunden da wir Familie in denn Philippinen haben die uns dabei Unterstützen.

Kosten:
Wohnung: 4 Zimmer neubau Wohnung 120€ im Monat.
Strom: Stromkosten 80€ im Monat mit neuer Klimaanlage 3 PC Systeme + Server Systeme.
Internet: 50mbps für 15€ im Monat Unlimited Flatrate.
Lebensmittel: 200€ im Monat für Fisch – Rindfleisch – Brot – Reis – Getränke.
Privat Schule: 20€ im Monat für meinen Sohn.

Alles zusammen kommen wir mit 4 Personen auf 435€ im Monat. ( Extras wie Essen gehen und Party – Spielzeuge nicht im Preis inbegriffen ).

Punkt 3: Wohnung Auflösen.

Dank meiner Familie in Deutschland war es möglich bei der Wohnungsauflösung bei Ihnen für eine kurze Zeit unterzukommen. Die alte Wohnung auflösen kein Problem gibt eBay – Facebook und Co um seine Wohnung Aufzulösen was auch nach nur 2 Wochen passiert war.

Punk 4: Flüge buchen für Frau und Kinder.

Da wir Partner sind von Check24 waren günstige und auch schnelle Flüge gefunden für meine Frau und Kinder, wir Zahlten für 3 Personen 1220€ von Frankfurt am Main nach Manila.

Flugroute: Frankfurt am Main- Jeddah  – Manila (16:55 Stunden) – Davao  ( 2 Stunden ) ( 100€ extra für 3 Personen ).

Da meine Kinder keine Philippinischen Pässe haben und auch noch kein Balikbayan Visa haben ( erhält man nur am Flughafen Manila wen man mit der Philippinischen Mutter oder Ehefrau einreist ) mussten wir noch ein Weiterflugticket kaufen für meine Frau und Kinder. Die Ausreise war 3 Wochen später gebucht nach Singapur kosten 90€  ( Ticket für die Mülltonne ).

Punkt 5: Kündigen von Verträgen und versenden von Balikbayan Boxen. 

Da wir einiges an Zeugs haben was wir noch in unserem neuen Leben nutzen wollen, suchte ich im Internet nach einem Anbieter für die Balikbayan Boxen, womit wir unser restliches hab und gut in die Philippinen verschicken wollen. ( Pro Box 100€ ab 2 Boxen 15€ Ersparnis und so weiter ).

Kisten Größe: 72x43x56cm also genug Platz für viel Haushaltswaren.
Kündigen vom Strom – Versicherungen – Internet in Deutschland ist kein Problem man schreibt das man Auswandert und schon sind die Verträge direkt gekündigt ohne Wartezeiten ( Da war ich echt Positiv Überrascht ).

Punkt 6: Glückliches Leben im Paradies.

Das wird hier als vBlog erscheinen in kürze hier im Blog und in meinem Youtube Kanal.

Bei Fragen zum Auswandern oder Selbständig im Netz Helfe ich gerne weiter.
Anfragen hier.

 

 

Liked it? Take a second to support MalgorsTV on Patreon!
  1. gerry gerry

    also privatschue mit 20 euro und essen im monat für 200 euro ist absolut schwachsinn.

    meine tochter geht auch auf eine privatschule und kostet ca.3000 euro im jahr ,auch wir sind 4 bzw 5 personen und brauchen für lebensmitteln 400 -500 euro im monat.
    heute kann man unter 1500 euro nicht mehr leben in den philippinen.

    ich weiss es denn ich lebe seid 2010 in iloilo city

    • MalgorsTV MalgorsTV

      Vielen Dank für dein Kommentar 🙂

      Es kann sein das es bei dir so teuer ist aber wir leben ja nicht in einem Ballungsraum wie iloilo city sondern in Bislig City in Mindanao und wir kommen mit dem Geld recht gut hin 🙂 ich denke es liegt immer an der Provinz oder der ecke in den Philippinen wo mach gerade sich niederlässt. Bislig City is kein Davao / Cebu oder Manila sondern eine kleine Stadt und darum auch extrem günstig 🙂

      Auszug aus Wikipedia zu iloilo !!
      Die Stadt, am gleichnamigen Fluss gelegen, hat 447.992 Einwohner (Zensus 1. August 2015) auf einer Fläche von etwa 56 km² und besteht aus den sieben Stadtbezirken: Iloilo City Proper, Jaro, Molo, Mandurriao, La Paz, Lapuz und Arevalo. Politisch weiter unterteilt wird sie in zirka 180 Baranggays oder Ortsteile. Iloilo City wird häufig als das „Herz der Philippinen“ oder auch „Prinzessin des Südens“ genannt. Der Ballungsraum von Metro Iloilo (263.150 km²; 510.230 Einwohner) gehört zu den am dichtesten bevölkerten Großstädten der Philippinen. Iloilo City ist auch ein bedeutendes Kulturzentrum.

      Auszug auf Wikipedia zu Bislig City !!
      Bislig ist eine philippinische Stadt der 5. Einkommenskategorie in der Provinz Surigao del Sur auf der Insel Mindanao. Bislig liegt 152 km südlich der Provinzhauptstadt Tandag City und 158 km südöstlich von der Regionshauptstadt Butuan City entfernt. Ihre Nachbargemeinden sind Hinatuan im Norden und Lingig im Südosten.

      Die Stadt befindet sich im Süden der Provinz Surigao del Sur. Sie wird begrenzt von der Gemeinde Hinatuan im Norden, von Lingig im Südosten und von der Provinz Agusan del Sur im Südwesten und Westen. Im Nordosten öffnet sich der Küstenabschnitt zum Pazifischen Ozean.

      Der Ortsteil Mangagoy ist das Handelszentrum der Stadt. Hier sind die nationalen und internationalen Banken beheimatet. Das Haupttourismusziel sind die Tinuy-an-Fälle, bekannt als die „Niagara Falls“ der Philippinen. Das Wasser fließt über drei Stufen insgesamt 55 m hinab. Innerhalb des Stadtgebietes ist ein Schutzgebiet für den vom Aussterben bedrohten Philippinenadler eingerichtet.
      Das Stadtgebiet umfasst insgesamt 405 km². Davon sind 216 km² öffentliches Waldgebiet, 189,9 km² sind agrarwirtschaftlich genutztes Land, besiedelt oder anderweitig verwendet und 6,61 km² bestehen aus Gewässern.
      Die Hauptflüsse sind der Bislig River, der Pamanlinan River und der Burboanan River.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.